Bruder Thadeus – das Münchner Kindl

München, das ist die Frauenkirche, reine Lebensfreude und hervorragendes Bier. Aber wie ist es dazu gekommen? Woher hat die Stadt ihren Namen? Hat der Bau der Frauenkirche genau so lange gedauert wie der des Kölner Doms? Warum können die Münchner so stolz auf ihr Bier sein? Und welche Rolle spielt dabei eigentlich ein junger Mönch?

„Bruder Thadeus – Das Münchner Kindl“ beantwortet Ihnen all diese Fragen. Denn er ist dieser Mönch und er hat die Geschichte Münchens von Anfang an miterlebt. Von der Gründung der Stadt bis zum heutigen Tage war er bei allen wichtigen Ereignissen dabei. Und nun berichtet er darüber.

Ihr könnt in unserem Comicforum diskutieren...

Lob, Kritik, Anregungen - und Fragen an Bruder Thadeus... auf ins Gästebuch

Bruder Thadeus - CoverThadeus war ein junger Mönch, dessen Begabung im Bierbrauen lag. Doch als er kurz davor stand, das vielleicht beste Bier der Welt zu brauen, kam er bei einem tragischen Unfall ums Leben. Doch auf die Gebete seines Abtes hin, kehrte Bruder Thadeus als Geist auf die Erde zurück, um seinen Lebenstraum zu erfüllen: Etwas zu erschaffen, das alle Menschen zusammen und zum Frieden bringen kann. Er versucht dieses Ziel mit seinem größten Talent zu erreichen: dem Bier brauen.

Und so kommt es, dass die Braukunst eines jungen, wenn auch toten Mönches dazu führt, dass eine Stadt gegründet wird, aus der später München werden sollte: Bayerische Landeshauptstadt, Austragungsort von Olympischen Spielen, Herkunftsort vieler wegweisender Erfindungen. All dies wäre ohne Bruder Thadeus möglicherweise nie geschehen. Durch ihn können Sie erfahren, wann ein Bier ober- oder untergährig ist, wieso Martin Luther seine Thesen an die Tür genagelt hat und was genau eigentlich ein „Münchner Kindl“ ist.

Bruder Thadeus mit Kindern„Bruder Thadeus – Das Münchner Kindl“ ist ein Comic. Ein Geschichtsbuch. Ein Stadtführer. Und ein Stadtplan. Denn der Comic bietet Geschichte und Geschichten. Man kann ihn als vergnügliche Lektüre zur Entspannung lesen oder als Geschichtsbuch. Und er eignet sich ideal als Reiseführer durch die Innenstadt von München. Denn hier werden nicht nur Fakten genannt, sondern auch alle Orte und Details direkt gezeigt, so dass man nur von der gemalten Seite aufsehen muss, um das Objekt in der Wirklichkeit zu sehen. Darüber hinaus bietet das Heft einen malerischen Stadtplan, der die Orientierung zu einem echten Vergnügen macht.

„Bruder Thadeus – Das Münchner Kindl“ wurde erfunden und umgesetzt von der Ideenschmiede Paul & Paul (kurz IPP) und ist erschienen bei der "Ehapa Comic Collection". IPP ist als Zeichneragentur tätig mit einem Schwerpunkt auf der Umsetzung von Comics aller Art. In ihrem bereits mehr als 10jährigen Bestehen hat IPP im Comicbereich praktisch mit allen namhaften deutschen Comicverlagen zusammengearbeitet. Weitere Informationen und Arbeitsproben finden Sie auf der offiziellen Homepage: www.ipp-world.de

Der Autor

Martin Cordemann Martin Cordemann - alias PeeWee - hat bereits zahlreiche Comic-Strip-Reihen für IPP erschaffen und geschrieben.

Neben seiner Tätigkeit als Autor ist er auch als Kabarettist tätig. Er trat in Köln u.a. im Eifelturm Theater, im Stollwerck, dem Gloria und im Ersten Kölner Wohnzimmertheater auf und wurde 2005 für den Niederrheinischen Kabarettpreis „Das schwarze Schaf“ nominiert. Mehr Informationen finden Sie unter: www.peewee.de

Der Zeichner

Ralf PaulRalf Paul ist Mitbegründer und -inhaber der Ideenschmiede Paul & Paul und wurde durch seine eigenen Comicreihen „Helden“ und „Dorn“ zu einem der bekanntesten deutschen Action-Comiczeichner. Seitdem hat man ihn mehrfach zum besten deutschen Comiczeichner gewählt.

Seine „Helden/Dorn“ Website: www.benwick.de